WildblumenwieseAuf den Spuren der tierischen Bewohner des Stadtparks

Am Mittwoch, den 8. Mai 2019 lädt der Stadtpark Verein Hamburg zu einer Führung im Stadtpark ein. Ab 18:00 Uhr gibt es bei einem Rundgang durch das Projektgebiet einen spannenden Einblick in die neuen Lebensräume der tierischen Parkbewohner.

Im Projekt „Ökologie im Stadtpark“ setzen sich engagierte Mitglieder des Stadtpark Vereins und freiwillige Helferinnen und Helfer für den Schutz der Tiere und Pflanzen im Stadtpark Hamburg ein. Zusammen haben wir in den letzten vier Jahren neue wertvolle Lebensräume für die tierischen Bewohner des Parks geschaffen. Am 16. Mai bietet sich bei einem Spaziergang die Gelegenheit zu entdecken, wie sich die Projektflächen entwickelt haben. Gemeinsam finden wir heraus, was aus den Röhrichtzonen am Teich geworden ist, ob schon Blumen auf den angelegten Wiesen blühen, und wie Tiere und Pflanzen die neuen Lebensräume angenommen haben.

„Hoffentlich sehen wir viele der tierischen Parkbewohner: Schmetterlinge, Wildbienen, Spechte, einen Habicht oder Eisvogel“, freut sich Andreas Lampe, Leiter des Projektes. „ Die Kaulquappen der Erdkröten und Grasfrösche sollten mittlerweile in den Teichen schwimmen, und wenn wir Glück haben, tummeln sich auch auf den Wildblumenwiesen einige Insekten, die wir beobachten können.“ 

Jung und Alt sind herzlich eingeladen, bei der kostenlosen 90-minütigen Führung dabei zu sein. Die Anmeldung erfolgt bei Andreas Lampe unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Weitere Infos zur Aktion erhalten Interessierte per Mail.

(Foto: A. Lampe)

SchneeglöckchenbaumIn unserer Veranstaltungsreihe „Zu Gast im Stadtpark Verein" laden wir herzlich ein zum Gehölzrundgang mit der Stadtpark-Revierleiterin Marieke Schulz-Gerlach am

Mittwoch, den 8. Mai 2019 um 17:00 Uhr
Treffpunkt: Sierichsches Forsthaus, Otto-Wels-Str. 3

Auf ebenso kompetente wie sympathische Weise präsentiert Frau Schulz-Gerlach auf ihren Rundgängen einheimische und exotische Bäume. Lernen Sie die Geheimnisse der wichtigsten „Bewohner" unseres Parks aus Sicht einer Expertin kennen!

Der Rundgang dauert ca. 1,5 – 2 Stunden. Um eine Spende wird gebeten.
Bitte melden Sie sich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

 (Foto: S. Gabriel)

Vor der PergolaWir laden Sie herzlich ein zu unserer nächsten historischen Stadtparkführung am

Sonntag, den 5. Mai 2019 um 15:00 Uhr
Kostenbeitrag: EUR 8,00/ Person

Treffpunkt ist am Eingang zum Café Sommerterrassen (Südring 44, direkt am Goldbekkanal am Stadtpark).

An zahlreichen Stationen erfahren Sie von unseren ehrenamtlichen Rundgangsleitern alles, was Sie über die Geschichte des Hamburger Stadtparks wissen müssen. Erstaunliche Fakten und Anekdoten entführen Sie in die 100-jährige Vergangenheit des bedeutenden Gartendenkmals.

Der Rundgang dauert ca. 2 Stunden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Weitere Rundgangtermine finden Sie unter Rundgänge.

(Foto: S. Gabriel)

Narzissen am WasserAm Beispiel des Wilhelmsburger Inselparks und der mitten in der Stadt gelegenen Parkanlage „Planten un Blomen“ gibt die anerkannte Parkmanagerin, Autorin und erfahrene Denkmalpflegerin Einblicke in die Besonderheiten von Planungen und Pflege dieser viel besuchten Flächen.

Hamburg hat zwei Gartenschauparks, Planten un Blomen und den Wilhelmsburger Inselpark, beide zentral gelegen und intensiv genutzt, aber unterschiedlich bewirtschaftet.

Eva Henze ist mit ihren Teams zuständig für die beiden Parkanlagen im Bezirk Hamburg-Mitte. Sie berichtet über die unterschiedlichen Modelle und Herangehensweisen bei der Pflege und Entwicklung der Parks, bei Veranstaltungen und Öffentlichkeitsarbeit, aber auch beim ehrenamtlichen Engagement. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, sich auszutauschen und zu diskutieren.

Wir freuen uns, Sie am

Montag, den 29. April 2019 um 18:00 Uhr
im Sierichschen Forsthaus im Stadtpark, Otto-Wels-Straße 3, 22303 Hamburg

begrüßen zu dürfen.

Der Vortrag dauert ca. 60 Minuten. Der Eintritt ist frei. Um eine Spende wird gebeten. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl bitten wir um Anmeldung unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

(Foto: E. Henze)