Sierichsches ForsthausWir laden herzlich ein zum nächsten Treffen der Arbeitsgruppen

am Dienstag, den 4. Dezember 2017 ab 16:00 Uhr
im Sierichschen Forsthaus, Otto-Wels-Straße 3

In unseren Arbeitsgruppen befassen wir uns mit vielfältigen Themen aus den Bereichen Kunst und Kultur, Natur, Freizeit und Erholung sowie Historie. So planen wir die regelmäßigen Stadtparkführungen, Ausstellungen, Lesungen, Vorträge und kümmern uns um das Erzählcafé, Zeitzeugenbefragungen, die Pflege des Forsthaus-Gartens, den Archiv-Aufbau, Projekte wie den „Baumlehrpfad“ und „Ökologie im Park“ und viele weitere Aktivitäten.

Dazu suchen wir noch tatkräftige Unterstützung.

Eine ehrenamtliche Mitarbeit bei uns im Verein bietet vielfältige Möglichkeiten der Mitgestaltung in den unterschiedlichsten Tätigkeitsfeldern an – immer in Ihrem Zeitfenster und nach Ihrem Interessengebiet.

Wenn Sie Zeit und Lust haben, kommen Sie doch einfach mal unverbindlich zu einer unseren Sitzungen und lernen Sie Mitglieder und Verein kennen.

Wir freuen uns auf Sie. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

(Foto: H. Gemar-Schneider)

Baumschatten im SchneeAuch im Winter ist es im Stadtpark schön, kann aber auch sehr kalt sein. Wenn es für einen Spaziergang zu ungemütlich ist, können wir Ihnen eine Alternative anbieten, nämlich unseren „Schietwetter-Rundgang“.

Besuchen Sie uns in unserem beheizten, schönen Forsthaus und lassen Sie sich bei einem Vortrag mit vielen historischen und neuen Fotos durch den Stadtpark und seine über 100jährige Geschichte führen. Sie werden viel Wissenswertes über unser bedeutendes Gartendenkmal erfahren.

Wir freuen uns auf Sie am

Sonntag, den 3. Dezember 2017 um 15:00 Uhr
im Sierichschen Forsthaus im Stadtpark, Otto-Wels-Straße 3

Der Vortrag dauert ca. 1,5 Std. Der Eintritt ist frei. Spenden sind aber sehr willkommen.

(Foto: M. Elfner)

Im Rahmen des Vortrags-Zyklus 2017 lädt der Stadtpark Verein Hamburg e.V. ein zu einem Vortrag von

Dr. Thomas Palaschewski
– Geograph und Mitglied der Fritz Schumacher Gesellschaft Hamburg –
Thema: „Bundesgartenschauen – Wesen und Erinnerungen“

Sierichsches ForsthausViele Städte bewerben sich um die Bundesgartenschauen, die sehr gut für ihren Ruf sind. Bis auf finanzielle Ausnahmen sind die BUGA's oder die Internationalen Gartenbau-Ausstellungen immer von Erfolg gekrönt, so dass sich alle über sie freuen und sie mittlerweile selbstverständlich dazugehören. Gleichwohl stellt sich die Frage, seit wann und warum es sie gibt. Auch die Finanzierung ist ein wichtiges Thema, sowie die Bedeutung für die Städte und Regionen in den jungen Bundesländern nach der deutschen Einheit.

Neben Sachinformationen werden Bilder gezeigt, die auf die Schönheiten der Gartenschauen hinweisen, die eine sichere Zukunft haben werden.

Wir freuen uns, Sie am

Montag, den 27. November 2017 um 18:00 Uhr
im Sierichschen Forsthaus im Stadtpark, Otto-Wels-Straße 3, 22303 Hamburg

begrüßen zu dürfen.

Der Vortrag dauert ca. 45-60 Minuten. Der Eintritt ist frei. Um eine Spende wird gebeten. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl bitten wir um Anmeldung unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

(Foto: H. Gemar-Schneider)

BlumenwieseIm Projekt „Ökologie im Stadtpark“ haben wir in diesem Jahr viel bewegt:

Es fanden zahlreiche Biotoppflegeeinsätze mit vielen engagierten, zupackenden Menschen statt. Gemeinsam haben wir neue Blumenwiesen angelegt, die Teiche freigeschnitten, die Wiesen gemäht und tausende von Blumen gesät und gepflanzt. Zudem haben sich im September mehr als 100 Schüler der Stadtteilschule Winterhude in kleinen Forschungsprojekten mit unterschiedlichen Aspekten der Ökologie des Stadtparks beschäftigt.

Gründe genug, um unser Projekt und alle Helfer bei einem kleinen Herbstfest zu feiern. Wir laden alle ein, die sich in dem Projekt engagiert haben und alle, die interessiert an den Ergebnissen sind,am Donnerstag, 23. November 2017 ab 17:00 Uhr
ins Sierichsche Forsthaus.

Es wird eine Bildershow zu den Aktionen gezeigt, einige Schüler werden die Ergebnisse ihrer Forschungsarbeiten präsentieren, und die kleinsten Stadtparkforscher der Kita Villa Luna zeigen ihre Stadtpark-Karte mit allen Tieren und Pflanzen.

(Foto: A. Lampe)