Einsetzen der NordmanntanneFrank Neitzel (Vorstandsreferent PSD-Bank) und Heidi Gemar-Schneider (Stadtpark Verein) haben im Juni 2015 mit dem Einsetzen einer Nordmanntanne den neuen Tannen-Lehrpfad begonnen.

Wir bedanken uns sehr bei der PSD-Bank, der Leomotion OHG und der Morgenpost für die verlässliche Unterstützung und sind sicher, dass auch die Parkbesucher sich an den schönen Bäumen erfreuen werden.

Ausführliche Information über den Baumlehrpfad

(Foto: S.Gabriel)

Mitglieder des neuen Vorstands

Vorstand Stadtpark Verein Hamburg e.V. - Foto: Susanne Gabriel
vlnr: Egbert Willing, Ulrike Schmidt, Heidi Gemar-Schneider, Dr. Martin Zarth, Diederich B. Magnussen, Reinhard Otto, Ursula Bärwald (nicht auf dem Foto Marianne Elfner, Heidemarie Hermann und die Kassenprüfer Siegfried Kernke und Gerhard Joohs)

Auf der 16. Mitgliederversammlung des Stadtpark Vereines am 22. April 2015 wurden mit großer Beteiligung einstimmig die Mitglieder des neuen Vorstandes und die Kassenprüfer gewählt. Die einzelnen Arbeitsgruppen stellten Resultate und Verläufe ihrer Arbeit des vergangenen Jahres und die Planungen für das Jahr 2015 vor, eine ausführliche Berichterstattung über das Jubiläumsjahr 2014 erfolgte. Der neue Vorstand freut sich auf eine konstruktive und produktive Zusammenarbeit.

Aus dem Vorstand ausgeschieden sind auf eigenem Wunsch Susanne Gabriel und Heino Grunert.

historisches FotoDer Vortrag von Dr. Thomas Palaschewski (Fritz Schumacher Gesellschaft Hamburg), der im Rahmen unseres beliebten Vortrags-Zyklus am 24. Februar stattfand, stellte wieder ein Highlight für unsere Besucher dar.

Erinnerungen aus Schumachers Kinder- und Jugendjahren wurden vorgetragen und zeigten auf seine daraus resultierende Prägung zur Architektur, zum Städtebau und zum Wasser als bewegte und bewegende Materie des Menschen. Schumacher setzte das Element Wasser sowohl symbolisch als auch zum Nutzen der Bewohner, Besucher und auch Betrachter ein. Auch in der Gestaltung des Stadtparks vor 100 Jahren, können diese Eindrücke und Sichtweisen entdeckt werden.

Die Wasserflächen im Stadtpark z.B. sind sowohl zur Bewegung in und auf dem Wasser gedacht, aber auch zur Beobachtung der Bewegungen. Symbolisch wiederum sind die ehemaligen, im Krieg zerstörten Kaskaden am Stadtparksee gedacht und sollen an einen Wasserfall im Gebirge erinnern.

„Fritz Schumacher war Norddeutscher, kannte das Wasser und wusste, wie man das Maritime in der Architektur ausdrücken konnte.“

Im Rahmen des Vortrags wurde außerdem die Fritz Schumacher Gesellschaft Hamburg vorgestellt, die allen Interessierten Möglichkeiten zur Information über Fritz Schumacher
und seine Werke bereitstellt.

 

(Foto: Archiv Stadtpark Verein Hamburg e.V.)

Sierichsches ForsthausDer Stadtpark Verein Hamburg e.V. freut sich über die Ankündigung einer finanziellen Unterstützung durch die Bürgerschaft. Das 130 Jahre alte, denkmalgeschützte Sierichsche Forsthaus, Sitz des Stadtpark Vereins, Informationszentrum und Mittelpunkt für die ehrenamtlichen Betreuer des Stadtparks muss dringend saniert werden. Vor allem die Grundmauern müssen trockengelegt und die Fassade in Ordnung gebracht werden.

Heidi Gemar-Schneider (Vorsitzende des Stadtpark Vereins): „Für die Sanierung des Sierichschen Forsthauses im Stadtpark hat die Bürgerschaft uns auf Initiative des Winterhuder Bürgerschaftsabgeordneten Jenspeter Rosenfeldt (SPD) in den Haushaltsberatungen im Dezember 2014 insgesamt 21.200 Euro zur Verfügung gestellt. Nun können wir mit den konkreten Planungen für die Sanierung beginnen. Das ist eine schöne Anerkennung für das große Engagement aller, die sich aktiv für unseren Stadtpark einsetzen.“


(Foto: H. Gemar-Schneider)