Slackline-ParcoursAlle Slackline-Fans können sich freuen: Auf einem ehemaligen Betriebshof nordöstlich der Festwiese wurde die neu entstandene Wiese mit insgesamt 11 Pfählen bestückt. Auf verschiedenen Höhen kann hier ein ganzer Slackline-Parcours errichtet werden. Die Gurtbänder müssen von den Besuchern mitgebracht werden.

Das Bezirksamt Hamburg-Nord unterstützt mit diesem Angebot einen Trendsport, der sich auch im Stadtpark großer Beliebtheit erfreut. Zugleich soll verhindert werden, dass Parkbäume mit Gurten bespannt werden und dabei Schaden nehmen.

PinguinbrunnenEbenfalls erfreulich: Die Pinguine am Pinguinbrunnen sind wieder vollzählig!

Wir freuen uns über diesen zauberhaften Anblick und hoffen, dass die schöne Skulptur fortan von Diebstählen und Beschädigungen verschont bleibt.

 

(Fotos: S. Gabriel)

Spatenstich im Kirschen-Quartier: Gaby Fuchs, PSD-Bank, und Heidi Gemar-Schneider, Stadtpark VereinSeit 2008 richtet der Stadtpark Verein auf dem Parkgelände im Rahmen eines Langzeitprojektes einen Baumlehrpfad ein, was durch großzügige Spenden der PSD Bank ermöglicht wird. Diese werden dem Verein aus den Anmeldegebühren für den alljährlichen MOPO-Staffellauf, der durch die Leomotion OHG organisiert wird, zur Verfügung gestellt.

Auch im vergangenen Jahr kam wieder eine beträchtliche Summe zusammen, zumal die Veranstaltung erstmalig über zwei Tage stattfand. Wir freuen uns sehr über die großzügige Zuwendung für ein Projekt, das uns ganz besonders am Herzen liegt! Nachdem im vergangenen Jahr Erlen, Ahorne und Ebereschen an der Reihe waren, wurden nun mehrere Kirschbäume in dem hierfür vorgesehenen Bereich gepflanzt.

Wir bedanken uns herzlich bei der PSD-Bank, der Leomotion OHG und der MOPO und sind uns sicher, dass diese schönen Bäume viele Parkbesucher begeistern werden!

 

(Foto: D.B. Magnussen)



MaracatuYared DibabaHeidi Gemar-Schneider

Bei überwiegend trockenem und anfangs auch sonnigem Wetter erlebte der Stadtpark einen farbenprächtigen Musiktag anlässlich des 100-jährigen Parkjubiläums. Im Rahmen des furiosen Auftakts mit der brasilianischen Karnevalstruppe Maracatu bat der bekannte NDR-Fernsehmoderator Yared Dibaba auch Bezirksamtsleiter Harald Rösler und unsere Vorstandsvorsitzende Heidi Gemar-Schneider auf die Bühne. Beide unterstrichen noch einmal die herausragende Bedeutung des Stadtparks für Hamburg und erläuterten die Maßnahmen und Aktivitäten zum runden Geburtstag.

Währenddessen hatte am Westufer des Stadtparksees parallel auch das Stadtparksingen begonnen. Auf drei kleinen Bühnen, die nahe am See platziert waren, sangen zahlreiche Schulchöre aus ihrem Repertoire. Um sie herum bildeten sich Grüppchen von Zuhörern. Der See erwies sich dabei als wunderbare Kulisse, Daran änderten auch die paar Regentropfen, die dann doch noch fielen, nichts... Der Stadtpark Verein möchte allen Mitwirkenden und Helfern, die diesen schönen Tag, der mit einem Clubkonzert der Staatlichen Jugendmusikschule im Landhaus Walter endete, ermöglicht haben, ganz herzlich danken.

Neues StadtparksingenNeues StadtparksingenNeues Stadtparksingen

(Fotos: S. Gabriel)

Blechbläserkonzert im StadtparkBlechbläserkonzert im Stadtpark

Aus ganz Deutschland waren sie angereist, die ca. 500 Blechbläser des Gnadauer Posaunenbundes, die sich am Nachmittag des 2. Mai auf der kleinen Festwiese im Stadtpark trafen. Bei etwas kühlem, aber trockenem Wetter boten sie eine eindrucksvolle Kostprobe aus ihrem vielfältigen Repertoire.

Das Konzert bildete den Auftakt zum Bundesposaunenfest, dessen Höhepunkt der große Festgottesdienst in der Sporthalle Hamburg am Sonntag, den 4. Mai sein wird.

Die Teilnehmer des Bundesposaunenfestes stammen vorwiegend aus evangelischen und freikirchlichen Posaunenchören.

 

(Fotos: S. Gabriel)