MaracatuYared DibabaHeidi Gemar-Schneider

Bei überwiegend trockenem und anfangs auch sonnigem Wetter erlebte der Stadtpark einen farbenprächtigen Musiktag anlässlich des 100-jährigen Parkjubiläums. Im Rahmen des furiosen Auftakts mit der brasilianischen Karnevalstruppe Maracatu bat der bekannte NDR-Fernsehmoderator Yared Dibaba auch Bezirksamtsleiter Harald Rösler und unsere Vorstandsvorsitzende Heidi Gemar-Schneider auf die Bühne. Beide unterstrichen noch einmal die herausragende Bedeutung des Stadtparks für Hamburg und erläuterten die Maßnahmen und Aktivitäten zum runden Geburtstag.

Währenddessen hatte am Westufer des Stadtparksees parallel auch das Stadtparksingen begonnen. Auf drei kleinen Bühnen, die nahe am See platziert waren, sangen zahlreiche Schulchöre aus ihrem Repertoire. Um sie herum bildeten sich Grüppchen von Zuhörern. Der See erwies sich dabei als wunderbare Kulisse, Daran änderten auch die paar Regentropfen, die dann doch noch fielen, nichts... Der Stadtpark Verein möchte allen Mitwirkenden und Helfern, die diesen schönen Tag, der mit einem Clubkonzert der Staatlichen Jugendmusikschule im Landhaus Walter endete, ermöglicht haben, ganz herzlich danken.

Neues StadtparksingenNeues StadtparksingenNeues Stadtparksingen

(Fotos: S. Gabriel)

Blechbläserkonzert im StadtparkBlechbläserkonzert im Stadtpark

Aus ganz Deutschland waren sie angereist, die ca. 500 Blechbläser des Gnadauer Posaunenbundes, die sich am Nachmittag des 2. Mai auf der kleinen Festwiese im Stadtpark trafen. Bei etwas kühlem, aber trockenem Wetter boten sie eine eindrucksvolle Kostprobe aus ihrem vielfältigen Repertoire.

Das Konzert bildete den Auftakt zum Bundesposaunenfest, dessen Höhepunkt der große Festgottesdienst in der Sporthalle Hamburg am Sonntag, den 4. Mai sein wird.

Die Teilnehmer des Bundesposaunenfestes stammen vorwiegend aus evangelischen und freikirchlichen Posaunenchören.

 

(Fotos: S. Gabriel)

Pflanzaktion bei den EntenteichenAn den Ententeichen im Nordosten des Stadtparks fand sich am Morgen des 12. April eine große Gruppe von Freiwilligen ein, um Stauden und Sträucher zu pflanzen.

Der Stadtpark Verein und der NABU hatten gemeinsam zu dieser Aktion aufgerufen, und viele Naturfreunde, darunter Schüler der Winterhuder Reformschule und eine Konfirmandengruppe aus dem Umkreis, waren dem Aufruf an diesem Samstag gefolgt.

An der Stelle, an der man vor einigen Wochen den sich immer weiter ausbreitenden invasiven Pflanzenarten mit Astscheren zu Leibe gerückt war, wurden nun ausgesuchte heimische Arten gepflanzt, darunter Sumpfdotterblumen, Hahnenfuß und Buschwindröschen. Die überwiegend jungen Helfer hatten bei schönstem Wetter viel Spaß und packten tatkräftig mit an.

Der Stadtpark Verein dankt dem NABU und allen Beteiligten für diese erfolgreiche Aktion.

Deutsche Bundesstiftung UmweltBehörde für Stadtentwicklung und UmweltBezirksamt Hamburg-Nord

(Foto: Susanne Gabriel)

Pavillon mit neuer Dach-FigurDachfigurIm Rahmen der Aufwertung des Steingartens, der eine neue Gestaltung erhält, wurde vor wenigen Tagen auch das Pavillondach neu bestückt. Das Bezirksamt Hamburg-Nord hat die Figur aus Eichenholz in der Werkstatt des Holzbildhauers Stefan Albrecht fertigen lassen.

Die Sanierungsmaßnahmen im Steingarten sollen in Kürze abgeschlossen sein. Ende April soll der Pavillon, der noch aus der Anfangszeit des Stadtparks stammt, nochmals gereinigt werden. Graffitis werden dann beseitigt oder überstrichen.

Fotos: links: D.B. Magnussen, rechts: Bezirksamt HH-Nord