Blechbläserkonzert im StadtparkBlechbläserkonzert im Stadtpark

Aus ganz Deutschland waren sie angereist, die ca. 500 Blechbläser des Gnadauer Posaunenbundes, die sich am Nachmittag des 2. Mai auf der kleinen Festwiese im Stadtpark trafen. Bei etwas kühlem, aber trockenem Wetter boten sie eine eindrucksvolle Kostprobe aus ihrem vielfältigen Repertoire.

Das Konzert bildete den Auftakt zum Bundesposaunenfest, dessen Höhepunkt der große Festgottesdienst in der Sporthalle Hamburg am Sonntag, den 4. Mai sein wird.

Die Teilnehmer des Bundesposaunenfestes stammen vorwiegend aus evangelischen und freikirchlichen Posaunenchören.

 

(Fotos: S. Gabriel)

Pflanzaktion bei den EntenteichenAn den Ententeichen im Nordosten des Stadtparks fand sich am Morgen des 12. April eine große Gruppe von Freiwilligen ein, um Stauden und Sträucher zu pflanzen.

Der Stadtpark Verein und der NABU hatten gemeinsam zu dieser Aktion aufgerufen, und viele Naturfreunde, darunter Schüler der Winterhuder Reformschule und eine Konfirmandengruppe aus dem Umkreis, waren dem Aufruf an diesem Samstag gefolgt.

An der Stelle, an der man vor einigen Wochen den sich immer weiter ausbreitenden invasiven Pflanzenarten mit Astscheren zu Leibe gerückt war, wurden nun ausgesuchte heimische Arten gepflanzt, darunter Sumpfdotterblumen, Hahnenfuß und Buschwindröschen. Die überwiegend jungen Helfer hatten bei schönstem Wetter viel Spaß und packten tatkräftig mit an.

Der Stadtpark Verein dankt dem NABU und allen Beteiligten für diese erfolgreiche Aktion.

Deutsche Bundesstiftung UmweltBehörde für Stadtentwicklung und UmweltBezirksamt Hamburg-Nord

(Foto: Susanne Gabriel)

Pavillon mit neuer Dach-FigurDachfigurIm Rahmen der Aufwertung des Steingartens, der eine neue Gestaltung erhält, wurde vor wenigen Tagen auch das Pavillondach neu bestückt. Das Bezirksamt Hamburg-Nord hat die Figur aus Eichenholz in der Werkstatt des Holzbildhauers Stefan Albrecht fertigen lassen.

Die Sanierungsmaßnahmen im Steingarten sollen in Kürze abgeschlossen sein. Ende April soll der Pavillon, der noch aus der Anfangszeit des Stadtparks stammt, nochmals gereinigt werden. Graffitis werden dann beseitigt oder überstrichen.

Fotos: links: D.B. Magnussen, rechts: Bezirksamt HH-Nord

Vortragszyklus-TeamInzwischen funktionieren beim Vorbereitungsteam des Vereins alle Handgriffe - das Team ist bestens eingespielt, muss es doch an viele Kleinigkeiten denken... Denn beim Vortragszyklus wird es voll im Forsthaus! Auch bei dem Vortrag von Kirsten Beuster am 25. März waren wieder über 70 Personen anwesend. Manche Kurzentschlossene mussten sogar leider abgewiesen werden, weil der Raum bis auf den letzten Platz reserviert war.

Diesmal ging es um die Skulpturen im Stadtpark. Sie sind ein vertrauter Anblick, doch wie oft geht man an ihnen vorbei, ohne viel über sie zu wissen? Nach diesem informativen Abend mit der Dipl.-Geografin und Historikerin Kirsten Beuster wird so mancher Besucher die vielfältigen Kunstwerke sicherlich mit anderen Augen betrachten, denn jedes hat seine ganz eigene Geschichte, die mit der Gesamthistorie des Parks eng verbunden ist.

Kirsten Beuster und Margrit Contius

(Fotos: D.B. Magnussen)