Das Sierichsche ForsthausDas Sierichsche Forsthaus in der Otto-Wels-Straße (ehemals Hindenburgstraße), 1885 errichtet und seit 2000 unter Denkmalschutz stehend, führte viele Jahre lang ein Schattendasein - bis der Stadtpark Verein begann, es gemeinsam mit vielen Helfern und Sponsoren umfassend zu sanieren und damit zu neuem Leben zu erwecken.

Im August 2011 konnte der Verein das schöne Bauwerk als Vereinssitz einweihen. Derzeit wird dort ein öffentliches Informations- und Dokumentationszentrum eingerichtet. In den historischen Gemäuern entstehen außerdem ein Stadtpark-Archiv und eine Anlaufstelle für Besucher. Das Haus kann für Workshops und Seminare gemietet werden.

Links erfahren Sie, was es mit dem Forsthaus auf sich hat. Sie lernen seine lange Geschichte kennen und bekommen einen Einblick, welche Ziele man sich genau gesetzt hat und auf welche Weise die Umsetzung dieses arbeits- und kostenintensiven Projektes erfolgt.

(Foto: D.B. Magnussen)