ForsythienInnerhalb von nur zwei TagMagnolieen haben verschiedene Bäume und Sträucher im Park zu blühen begonnen. Es ist immer wieder erstaunlich zu sehen, wie schnell der Frühling voranschreitet, wenn er denn erst einmal eingekehrt ist.

Die Forsythien (oben links) stehen inzwischen in voller Blüte, gerade so, als müssten sie sich nun besonders beeilen, wo sie doch ein wenig spät dran sind. Die Magnolien öffnen langsam ihre Knospen (rechts), brauchen jedoch noch ein paar Tage, bis sie ihre ganze Pracht entfalten.

SauerkirscheAußerdem blühen die ersten KirschenTrauerkirsche. Ein weiß blühender Baum (links) steht in voller Blüte, und auch die Trauerkirsche hinter der Pergola bei den Rosengärten öffnet ihre Knospen (rechts). Zudem finde ich einen Strauch, dessen Bezeichnung ich nicht kenne. Vielleicht auch eine Kirsche?

Jedenfalls blüht er einfach zauberhaft an einem Wegrand (ganz unten links)...

Die Blausterne haben einen leuchtend blauen Schleier über so manche Wiese gelegt, sie blühen im Schatten größerer Bäume (unten Mitte). Die Zweige der Trauerweiden am See verwandeln sich langsam in ein frisches Grün (unten rechts). Überhaupt sind die matten Braun- und Grautöne der vergangenen Monate nun den verschiedensten Grüntönen gewichen. Es ist eine Freude, den Spuren des Frühlings zu folgen!

ObstbaumBlausterne

Trauerweide am SeeFotos und Redaktion: S. Gabriel