Spatenstich im Ahorn-QuartierHeute Vormittag findet ein Pressetermin mit der PSD-Bank und der Eventagentur Leomotion statt. Die Agentur organisiert alljährlich gemeinsam mit der Morgenpost, der PSD-Bank und weiteren Partnern den MOPO Team-Staffellauf im Stadtpark, dessen Startgelder bereits seit mehreren Jahren dem Baumlehrpfad des Stadtpark Vereins zugute kommen.

Insgesamt 19 neue Bäume, darunter Ahorne, Erlen und Ebereschen, wachsen seit April im Park in den Himmel. Heute sind Heidi Gemar-Schneider und Frau Fuchs von der PSD-Bank beim symbolischen Spatenstich im Ahorn-Quartier im Einsatz (oben links). Der Baum, den sie sich dafür ausgesucht haben, ist ein Schlangenhaut-Ahorn und besitzt eine besonders attraktive, typische Borke (rechts)…

Schlangenhaut-AhornWir danken der PSD-Bank und Leomotion ganz herzlich für die Unterstützung eines Projektes, das dem Verein ganz besonders am Herzen liegt, und hoffen, dass sich viele Stadtparkbesucher an den tollen Neuzugängen erfreuen!

Bevor es - nach einem Gespräch mit der PSD-Bank und einem kurzen Kaffee in einer Bäckerei - zu unserem Ausstellungsdesigner am Grindel geht, sind Heidi und ich nur ein Block weiter bei der Karsten-Jahnke-Konzertagentur zu Besuch. Dort stellen wir unsere Ideen für 2014 vor (unten links). Unser Wunschzettel: Ein Tag der Offenen Tür auf der Freilichtbühne, den dortigen Auftritt diverser Hamburger Lokal-Matadoren, einen Schüler-Band-Contest und einen monatlichen Konzerttag im Park vor schönster Kulisse, etwa in den architektonischen Gärten, letzteres in sechs aufeinanderfolgenden Monaten. Mal schauen, ob wir unsere Wünsche verwirklicht bekommen… Das Gespräch verläuft sehr gut.

Besuch bei Karsten JahnkeZugegeben, vielleicht ragt unser besonderer Traum von einer Mega-Band auf der Festwiese ein wenig zu sehr in den Himmel, da ja die Wiese keinerlei Schaden davon tragen darf. Doch nach dem Kirchentag sieht der Rasen noch erstaunlich gut aus, und wer weiß: Vieles von dem, was sich der Verein vor drei Jahren nie träumen ließ, wurde bereits umgesetzt.

Da darf man ruhig ein wenig phantasieren…

Fotos und Redaktion: S. Gabriel