Bei der GartenarbeitDiese Woche steht ganz im Zeichen der Arbeiten im und am Forsthaus. Während am Samstag der Aktionstag stattfindet, an dem unser schönes Vereinshaus mal wieder ein wenig frischen Glanz erhalten soll, stehen heute Gartenarbeiten auf dem Programm. Hinter dem Haus und auch seitlich davon haben sich in letzter Zeit zahllose Brennnesseln ungehindert ausgebreitet. Außerdem sind die Wege verkrautet.

Bei der GartenarbeitInsgesamt sechs Freiwillige haben sich an diesem Mittwochmorgen im Forsthaus eingefunden, um sich dieses Problems anzunehmen. Mit Spaten, Schaufeln, Harken und weiteren Gartengeräten bewaffnet, ziehen sie die Brennnesseln aus dem Boden, was sich als harte Arbeit erweist. Zwar schützen Handschuhe vor der schmerzhaften Berührung mit den Blättern. Doch die Pflanzen lassen sich mitunter nur schwer aus der Erde lösen.

Der Wagen füllt sich...Auch die Wiese vor dem Forsthaus wird von den fleißigen Helfern vom Unkraut befreit. Die Wege um das Haus herum werden freigelegt, so dass sich dem Betrachter am Ende ein deutlich schönerer, gepflegter Anblick bietet. Das herausgezogene Grünzeug wird auf einen Wagen geworfen, der am frühen Nachmittag abgeholt werden soll. Es ist sehr warm heute, in der Sonne gerät man schnell ins Schwitzen. Dennoch beweisen die an der Aktion Beteiligten jede Menge Ausdauer.

Kleiner Imbiss zwischendurchNach einer kleinen Stärkung am Mittag geht es munter weiter. Das Team möchte heute viel schaffen, weil am Samstag Regen angesagt ist und sich die Brennnesseln bei Nässe kaum noch aus der Erde lösen lassen. Statt am Aktionstag am Samstag weiter zu machen, beschließt man am Ende, einen weiteren Termin am Freitagmorgen anzusetzen.
Und auf gutes Wetter zu hoffen…

Fotos und Redaktion: S. Gabriel